Freiwillig

Wunderschöne Natur, märchenhafte Schlösser, historische Städte – das alles bietet die Tschechische Republik. Willst du das Nachbarland auf eine anderen Art und Weise kennen lernen?

Dann nimm teil an einem Workcamp! Bei einem zwei- bis dreiwöchigen Aufenthalt bekommst du nicht nur einen Einblick in die tschechische Lebensweise, sondern kannst auch in einer internationalen Gruppe durch eine sinnvolle Tätigkeit bei einem gemeinnützigen Projekt beitragen. Die Arbeit reicht von der Restauration von alten Gebäuden, dem Ausheben von Brunnen, dem Mähen von Almen, dem Ausbauen von Kulturzentren bis hin zur Betreuung von jungen oder älteren Menschen oder der Unterstützung von Kulturveranstaltungen. Die meisten Projekte finden in englischer Sprache statt – ein Mangel an Tschechischkenntnissen stellt also kein Problem dar.

Welche Voraussetzungen gibt es? Fast keine, du brauchst nur Zeit und Lust an einer gemeinnützigen Tätigkeit. Bei einigen Projekten gibt es eine Altersgrenze von 26 Jahren, die meisten sind aber auch für Personen über diesem Alter möglich. Anmelden kannst du dich über SCI Österreich, die österreichische Zweigstelle einer der größten Freiwilligenorganisationen weltweit.

 

Bist du an einem längeren Aufenthalt interessiert? Im Rahmen des Europäischen Freiwilligendienstes kannst du 2 bis 12 Monate im Ausland verbringen. Der EFD ist für Leute im Alter von 17 bis 30 Jahren vorgesehen und durch das Programm Erasmus+ gefördert. Du kannst bei einem Jugendprojekt, in einem Nationalpark, einem Zirkusprojekt oder einem Theaterprojekt oder, oder, oder…mithelfen. EFD-Projekte gibt es beispielsweise zu sozialen, ökologischen, sportlichen und kulturellen Themen.

Die Freiwilligentätigkeit ist einfach eine wertvolle Erfahrung, bei der man nicht nur etwas Sinnvolles macht, sondern auch eine fremde Kultur hautnah kennen lernt, neue Freundschaften knüpft und nicht zuletzt auch eine neue Sprache lernt.

Noch Fragen? Vieles über Auslandseinsätze findest du in dieser Broschüre. Jederzeit kannst du dich auch an eine der österreichischen Freiwilligenorganisationen (SCI ÖsterreichGrenzenlos) oder an deine regionale Beratungsstelle wenden.